Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Your Pet, Our Passion.
Devon Rex

Devon Rex

Auf den ersten Blick wirkt die Devon-Rex-Katze wie ein Kobold mit gekräuseltem Fell. Die Wangen sind breit, die Augen und Ohren sind sehr groß und sitzen niedrig am Kopf. Das Leithaar des kurzen Fells ist wellig, aber das Fell besteht vor allem aus Unterwolle. Die Devon Rex hat die charakteristische „ondulierte“ Rex-Welle und das Fell bildet vor allem am Rücken Kräuselungen. Die Schnurrhaare und Augenbrauen sind ebenfalls gelockt. Die Devon Rex kann jegliche Fellfarbe und -zeichnung aufweisen.

Wissenswertes
  • Sehr aktiv und neugierig
  • Menschenbezogen und anhänglich
  • Leise
  • Schlank und elegant
  • Wöchentliche Fellpflege
  • Hypo-allergene Katzenrasse
  • Wohnungskatze mit begrenztem Zugang nach draußen
  • Benötigt Eingewöhnungszeit mit Kindern
Zwei Devon Rex machen zusammen ein Nickerchen

Charakter

Devon-Rex-Katzen werden liebevoll als kleine Terrorbolzen oder Affen in Katzengestalt beschrieben, da sie Unsinn machen, wie an den Vorhängen zu schaukeln oder die Tapete hochzuklettern! Sie sind lebhafte und extrovertierte Katzen. Sie haben mehrere hundeartige Eigenschaften. So lieben sie es beispielsweise, Spielzeug zu apportieren, und sie können trainiert werden, an der Leine zu gehen. Sie sind sehr sanfte und liebevolle Katzen und mögen es gar nicht, sich zu langweilen oder allein zu sein. Gäste wundern sich vielleicht darüber, dass sie erst einmal gründlich von der neugierigen Devon Rex untersucht werden, bevor sie die Gelegenheit bekommen, sich hinzusetzen.

Devon Rex-Kätzchen beobachtet jemanden

Herkunft

Herkunftsland: England (Grafschaft Devon)

Die Rasse Devon Rex stammt von einer Katze mit lockigem Fell ab, die 1960 in Devon gefunden wurde. Wie bei der Cornish Rex werden auch die Locken im Fell der Devon Rex durch ein rezessives Gen verursacht, und daher war Inzucht notwendig, um die Rasse zu bewahren. Das Devon-Rex-Katzen-Gen ist unterscheidet sich jedoch von dem Gen, das das Fell der Cornish Rex lockt, und eine Kreuzung von Devon Rex und Cornish Rex führt zu Würfen mit glatthaarigen Kätzchen. Die beiden Mutationen sind unabhängig voneinander aufgetreten, obwohl dies in geografisch nahegelegenen Gebieten (Devon und Cornwall) geschah. Innerhalb von 10 Jahren nach ihrer Entdeckung wurde die Rasse in Großbritannien anerkannt.