Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Your Pet, Our Passion.
Rauhaar-Zwergdackel

Rauhaar-Zwergdackel

Die Rasse des Rauhaar-Zwergdackels ist zwar klein gebaut, aber trotzdem sehr muskulös, mit kräftigen Vorderbeinen. Den Namen haben diese Hunde von ihrem kurzen, rauen Fell, den buschigen Augenbrauen und dem Bart. Das Fell des Rauhaar-Zwergdackels kann verschiedene Farben haben, die alle im Rassestandard nachzulesen sind. Diese Hunde erreichen im ausgewachsenen Zustand ein Gewicht von bis zu 5kg und eine Grösse zwischen 12 und 15cm.

Wissenswertes
  • Hunde für Besitzer mit Erfahrung
  • Über Grundlagen hinaus gehendes Training
  • Gemütliche Spaziergänge
  • 30 min. Bewegung pro Tag
  • Sehr kleiner Hund
  • Sehr wenig Speichelfluss
  • Fellpflege 1 x pro Woche
  • Nicht-hypoallergene Rasse
  • Sehr aufgeweckter Hund
  • Wachhund, der anschlägt und bellt
  • Braucht Eingewöhnung
  • Braucht Training und Eingewöhnung um mit Kindern zurecht zu kommen
Miniature Rauhaardackel, der in den Blumen sitzt

Charakter

Rauhaar-Zwergdackel zeichnen sich durch ihren sehr eigenständigen Charakter aus und gewöhnen sich mit dem richtigen Training schnell an fremde Menschen und Umgebungen. Sie suchen sich häufig eine Bezugsperson in der Familie, auf die sie sich besonders fixieren, sind aber generell gerne in Gesellschaft. In Gegenwart von Fremden verhalten sie sich oft etwas zurückhaltend und distanziert.

Drei liegende Miniature Rauhaardackel

Herkunft

Der Dackel, Teckel oder Dachshund, hat seinen Ursprung in Deutschland im 15. Jahrhundert, auch wenn ähnliche Rassen schon in antiken Kunstwerken in Ägypten und Mexiko auftauchten. In einem italienischen Schiffswrack aus dem 1. Jahrhundert nach Christus, hat man Überreste eines Hundes gefunden, der ähnlich gebaut war wie der heutige Zwergdackel. Die offizielle Geburtsstunde des Rauhaar-Zwergdackels in Deutschland war im Jahre 1879, 11 Jahre bevor der gleichnamige Rasseclub gegründet wurde. In Grossbritannien und den USA waren Dachshunde im 19. Jahrhundert beliebte Helfer bei der Jagd, da sie dank ihres ausgeprägten Jagdinstinkts Kaninchen aus ihrem Bau getrieben haben.