Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Your Pet, Our Passion.
Langhaardackel

Langhaardackel

Der Langhaardackel ist nicht besonders gross – aber er ist nicht klein! Er ist ein mittelgrosser Hund auf kurzen Beinen, mit etwa 35 cm Widerristhöhe und einem Gewicht von 9 bis 12 kg. Er hat ein attraktives, weiches, glattes Fell, das verschiedene Farben haben kann (alle Details finden Sie im Rassestandard).

Wissenswertes
  • Hunde für Besitzer mit Erfahrung
  • Über Grundlagen hinaus gehendes Training
  • Gemütliche Spaziergänge
  • 60 min. Bewegung pro Tag
  • Kleiner Hund
  • Sehr wenig Speichelfluss
  • Fellpflege 2-3 x pro Woche
  • Nicht-hypoallergene Rasse
  • Sehr aufgeweckter Hund
  • Wachhund, der anschlägt und bellt
  • Braucht Eingewöhnung
  • Braucht Training und Eingewöhnung um mit Kindern zurecht zu kommen
Langhaardackel im Park

Charakter

Der Langhaardackel ist ein lebhafter, kühner und mutiger Hund. Er kann eine dickköpfige, eigenständige Ader haben, allerdings wird der Langhaarvariante nachgesagt, ruhiger und gehorsamer zu sein als die anderen beiden Fellvarianten (Kurz- und Rauhaar). Er hat eine gute Nase und verfolgt draussen gerne Spuren, gilt gleichzeitig aber auch als ein guter Haus- und Familienhund, der gutmütig und loyal ist. Langhaardackel lieben Menschen und sind angenehme und liebevolle Begleiter.

Langhaardackel, der in die Kamera schaut

Herkunft

Die Geschichte des Dackels, Teckels oder Dachshunds kann direkt bis ins Deutschland des 15. Jahrhunderts zurückverfolgt werden, obwohl ähnliche Hunde bereits auf antiken ägyptischen und mexikanischen Kunstwerken abgebildet wurden. Der deutsche Rassestandard wurde 1879 festgelegt und der Rasseclub wurde im Jahr 1888 gegründet. Queen Victorias deutscher Ehemann Prince Albert brachte den Dackel nach Grossbritannien. Während des 19. Jahrhunderts war der Hund dort und in Amerika sehr beliebt, bevor seine Popularität im Ersten Weltkrieg wegen seiner deutschen Herkunft nachliess. Diese Vorurteile verschwanden allerdings weitgehend und der Dackel ist wieder ein allseits beliebter Familienhund und Jagdbegleiter. Der im englischsprachigen Raum noch immer geläufige Name Dachshund komm nicht von ungefähr: Standard-Dackel wurden vorwiegend zur Jagd auf Dachse eingesetzt, aber auch auf anderes Wild.