Your Pet, Our Passion.
Französische Bulldogge

Französische Bulldogge

Die Französische Bulldogge ist an ihren grossen Fledermausohren leicht zu erkennen. Sie hat ein flaches Gesicht, ist klein und ihr kurzes, glänzendes Fell darf die Farben Gestromt (brindle), Gescheckt (pied) oder Rehbraun (fawn) haben. Eine erwachsene französische Bulldogge ist etwa 27 bis 34,5 cm gross. Rüden wiegen etwa 12,5 kg, Hündinnen 11 kg.

Wissenswertes
  • Hunde für Neuhundebesitzer
  • Grundlagentraining
  • Gemütliche Spaziergänge
  • 30 min. Bewegung pro Tag
  • Kleiner Hund
  • Sehr wenig Speichelfluss
  • Fellpflege 1 x pro Woche
  • Nicht-hypoallergene Rasse
  • Ruhiger Hund
  • Wachhund, der anschlägt und bellt
  • Braucht Eingewöhnung
  • Braucht Training und Eingewöhnung um mit Kindern zurecht zu kommen

Charakter

Die Französische Bulldogge ist ein lebenslustiger Hund, sehr lebhaft und seinem Besitzer gegenüber sehr anhänglich. Er ist ein mutiger Hund, der glaubt, viel grösser zu sein, als er eigentlich ist. Daher wird er auch nicht aufgeben, wenn er von einem grösseren Hund angegangen wird (manche Hunde können das flache Gesicht der Französischen Bulldogge nicht „lesen“ und reagieren deswegen aggressiv).

Herkunft

Die ursprünglichen Toy-Bulldoggen waren beliebte Begleithunde der Spitzenklöppler in den englischen Midlands und begleiteten ihre Besitzer zur Arbeit in den Fabriken. Als viele Arbeiter aus wirtschaftlichen Gründen nach Frankreich übersiedelten, kamen ihre Hunde mit ihnen. Dort wurden die Hunde mit kurzköpfigen Rassen gekreuzt, sodass die Französische Bulldogge (auch „Frenchie“ oder „Bully“) entstand, die wir heute kennen.

Gesundheit

Tägliche Bewegung

Ernährung

Pflege

Geeignete Hunderassen für Kinder