Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Your Pet, Our Passion.
Bedlington Terrier

Bedlington Terrier

Die kleine bis mittelgrosse, langbeinige Hunderasse hat ein charakteristisches Äusseres und ist leicht zu erkennen. Die Bedlington Terrier haben einen schmalen Schädel und ein lammähnliches Fell in Blau, Leber- oder Sandfarben.Erwachsene Rüden und Hündinnen sind 38 bis 43 cm gross und wiegen 8 bis 10 kg.

Wissenswertes
  • Hunde für Besitzer mit Erfahrung
  • Über Grundlagen hinaus gehendes Training
  • Aktive Spaziergänge
  • 60 min. Bewegung pro Tag
  • Kleiner Hund
  • Sehr wenig Speichelfluss
  • Fellpflege 2-3 x pro Woche
  • Rasse mit besserer Eignung für Allergiker
  • Ruhiger Hund
  • Wachhund, der anschlägt und bellt
  • Braucht Eingewöhnung
  • Braucht Training und Eingewöhnung um mit Kindern zurecht zu kommen
Bedlington Terrier

Charakter

Bedlington Terrier müssen trainiert werden, wenn sie sich mit Katzen und anderen Haustieren verstehen sollen. Fremde werden angekündigt und verjagt, wenn sie nicht willkommen sind. Werden sie aber vom Besitzer hineingebeten, heisst auch der Bedlington Terrier sie herzlich willkommen. Bedlington Terrier sind gute Wachhunde, da sie sehr mutig sind, wenn sie überrascht werden. Im Allgemeinen sind sie jedoch sehr gelassen, wenn sie geistig und körperlich gut ausgelastet werden (zum Beispiel durch verschiedene Hundesportarten).

Bedlington Terrier

Herkunft

Der Bedlington Terrier wurde ursprünglich im 18. Jahrhundert von Bergarbeitern in der Region um Rothbury in Northumberland aus einer Kombination von lokalen Terriern und einer Einkreuzung von Whippets gezüchtet. Er wurde erst 1869 zum ersten Mal ausgestellt, machte sich aber bis dahin einen Ruf als Beseitiger von Ungeziefer, Begleiter von Wilddieben und guter Kämpfer. Der Bedlington Terrier war damals auch als „Rothbury Terrier“ und (wegen seiner Hilfe beim Wildern) als „Zigeunerhund“ bekannt.