Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Your Pet, Our Passion.
Abessinierkatze

Abessinierkatze

Abessinier sind elegante, mittelgroße Katzen mit starken, geschmeidigen Körpern und langen, schlanken Beinen. Sie haben einen gerundeten, keilförmigen Kopf mit den typischen Büscheln an den Ohrenspitzen und große, mandelförmige Augen. Das kurze, eng anliegende Fell der Abessinierkatze hat eine charakteristische Farbe, die durch die mehrfach gebänderte Färbung jedes Haars verursacht wird. Dies wird Ticking genannt. Die wildfarbene Färbung ist die bekannteste Fellfarbe, es gibt jedoch noch mehrere andere.

Wissenswertes
  • Sehr aktiv und neugierig
  • Menschenbezogen und anhänglich
  • Miaut ab und zu
  • Durchschnittlich
  • Wöchentliche Fellpflege
  • Keine hypo-allergene Katzenrasse
  • Freigänger
  • Familienkatze
Abessinierkatze liegt auf der Couch

Charakter

Die Abessinierkatze ist ruhig, intelligent und neugierig. Man sagt ihr nach, dass sie die Gesellschaft von Menschen genießt und sich ihrer Familie verbunden fühlt. Sie liebt es, aktiv zu sein und Platz zu haben, ist ein guter Kletterer und weiß einen Garten voller Bäume und Klettergelegenheiten zu schätzen. Abessinierkatzen sind verspielt, aber auch vernünftig genug, um nicht zu waghalsig zu sein.

Abessinierkatze schaut durchs Fenster

Herkunft

Herkunftsland: Abyssinia (Ethiopia)

Andere Namen: Abessinien (Äthiopien)

Die Abessinierkatze ähnelt der Afrikanischen Wildkatze, der Vorfahrin der Hauskatze. Die Geschichte der Abessinierkatze in Großbritannien ist nicht genau bekannt, es ist aber wahrscheinlich, dass sie in den 1860ern von Militärangehörigen aus Abessinien (dem heutigen Äthiopien) mitgebracht wurde. Die frühen Abessinierkatzen wurden mit Britisch-Kurzhaar-Katzen und später mit orientalischen Rassen gekreuzt. Schon seit vielen Jahren sind langhaarige Abessinierkätzchen in Würfen zu finden und seit den 1970ern werden sie unter dem Namen „Somali“ als eigene Rasse gezüchtet.