Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Your Pet, Our Passion.
Welsh Terrier

Welsh Terrier

Die kleinen, kompakten, stämmigen Hunde sind nicht nur hübsch, sondern auch richtige kleine Arbeiter. Ihr Fell ist drahtig und hart und sie sind quadratisch gebaut und scheinen immer auf dem Sprung zu sein. Welsh Terrier sind entweder schwarz mit Loh, oder „grizzle“ mit Loh. Ausgewachsen sind sie höchstens 39 cm groß und wiegen 9 bis 9,5 kg.

Wissenswertes
  • Hunde für Besitzer mit Erfahrung
  • Über Grundlagen hinaus gehendes Training
  • Aktive Spaziergänge
  • 60 min. Bewegung pro Tag
  • Kleiner Hund
  • Sehr wenig Speichelfluss
  • Fellpflege 2-3 x pro Woche
  • Nicht-hypoallergene Rasse
  • Aufgeweckter Hund
  • Wachhund, der anschlägt und bellt
  • Braucht Eingewöhnung
  • Braucht Training und Eingewöhnung um mit Kindern zurecht zu kommen
Welsh Terrier auf einem Stuhl

Person

Der Welsh Terrier ist ein aktiver, fröhlicher Hund, der intelligent und anhänglich ist. Er geht eine sehr enge Beziehung mit seiner Familie ein, ist verspielt und lustig, kann aber Fremden gegenüber etwas reserviert sein. Wächst er mit Katzen auf, akzeptiert er sie bereitwillig. Kennt er sie nicht von klein auf, jagt er sie eher. Der Welsh Terrier ist am glücklichsten, wenn er der einzige Hund im Haushalt ist!

Welsh Terrier in einem grünen Grasfeld

Herkunft

Herkunftsland: Wales

Manche Historiker glauben, dass der Welsh Terrier eine direkte Verbindung zum Old English Black and Tan Terrier oder zum stockhaarigen Terrier hat, es gibt jedoch detaillierte walisische Stammbäume, die darauf schließen lassen, dass die Rasse nicht von der inzwischen ausgestorbenen englischen Rasse abstammt. Von den Einwohnern von Carnarvonshire hieß es 1737, dass sie stolz auf die Reinheit ihrer Welsh Terrier seien. Die Rasse hieß damals Carnarvonshire Welsh Terrier. Sie wurde über zweieinhalb Jahrhunderte als Meutehund für die Otter- und Dachsjagd eingesetzt und 1885 in England separat anerkannt.