Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Your Pet, Our Passion.
Riesenschnauzer

Riesenschnauzer

Der Riesenschnauzer ist ein grosser, eindrucksvoller Hund, der stets wachsam ist und einen kräftigen Körper hat. Erwachsene Rüden sind 65 bis 70 cm, erwachsene Hündinnen 60 bis 65 cm gross. Erwachsene Rüden wiegen etwa 45 kg. Das rauhaarige Fell kann schwarz oder hell- und dunkelgrau sein.

Wissenswertes
  • Hunde für Besitzer mit viel Erfahrung
  • Intensives Training
  • Anspruchsvolle Spaziergänge
  • 60-120 min Bewegung pro Tag
  • Großer Hund
  • Sehr wenig Speichelfluss
  • Fellpflege 2-3 x pro Woche
  • Rasse mit besserer Eignung für Allergiker
  • Aufgeweckter Hund
  • Wachhund, der anschlägt, bellt und verteidigt
  • Braucht Eingewöhnung
  • Braucht Training und Eingewöhnung um mit Kindern zurecht zu kommen
Riesenschnauzer an der Leine

Charakter

Der Riesenschnauzer sieht stark und eindrucksvoll aus, hat jedoch ein gutmütiges Temperament. Er kann sich mit anderen Hunden und Katzen verstehen, dazu sind jedoch eine frühe Sozialisierung, vorsichtige Gewöhnung und stetige Beobachtung unverzichtbar. Riesenschnauzer verstehen sich oft besser mit Hunden des anderen Geschlechts. Sie sind von Natur aus wachsam und bellen, um Ihre Aufmerksamkeit zu gewinnen, wenn es notwendig ist.

Riesenschnauzerwelpe im Herbstwald

Herkunft

Der Riesenschnauzer stammt von einem mittelgrossen, drahthaarigen, pinscherartigen Hund ab, der im 15. Jahrhundert in Bayern zur Rattenjagd und für andere Arbeiten auf Bauernhöfen eingesetzt wurde. Von diesem Hund stammen alle drei Grössen des Schnauzers ab. Im 19. Jahrhundert wurden diese Hunde mit grösseren viehtreibenden Rassen und wahrscheinlich Doggen gekreuzt, um die Grösse zu erreichen, die Riesenschnauzer heute haben. Diese Hunde wurden genutzt, um Vieh zum Markt zu treiben und werden heute bei der Polizei und bei Sicherheitsfirmen als Diensthunde eingesetzt.