Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Your Pet, Our Passion.
Komondor Mobile

Komondor

Der grosse, kraftvolle Komondor hat ein auffälliges weisses Fell, dessen Deckhaar und Unterwolle zusammen lange, verfilzte Schnüre bilden. Ausgewachsene Rüden sind etwa 80 cm gross und wiegen 50 bis 61 kg, ausgewachsene Hündinnen sind durchschnittlich 70 cm gross und 36 bis 50 kg schwer.

Wissenswertes
  • Hunde für Besitzer mit viel Erfahrung
  • Intensives Training
  • Aktive Spaziergänge
  • 60 min. Bewegung pro Tag
  • Großer Hund
  • Sehr wenig Speichelfluss
  • Fellpflege 2-3 x pro Woche
  • Rasse mit besserer Eignung für Allergiker
  • Aufgeweckter Hund
  • Wachhund, der anschlägt, bellt und verteidigt
  • Braucht Eingewöhnung
  • Braucht Training und Eingewöhnung um mit Kindern zurecht zu kommen
Komondor with sticking up tongue

Charakter

Da der Komondor ein Hütehund ist, ist er kein Hund für jedermann. Sie sollten es sich gut überlegen, bevor Sie sich einen kaufen. Fremden gegenüber ist er misstrauisch, seiner Familie jedoch treu ergeben und er bewacht und beschützt sie vor allem, was er als Gefahr ansieht. Eine frühe Sozialisierung ist unerlässlich, ebenso wie der sorgfältige Umgang mit ihm während seines ganzen Lebens.

Komondor auf einem Feld

Herkunft

Der Komondor ist eine uralte Rasse, die in ihrem Heimatland Ungarn bereits seit tausenden von Jahren bekannt ist. Der Hund kam mit den nomadischen Magyaren nach Ungarn, für die er als Hütehund arbeitete. Er könnte von dem grossen Kaukasischen Owtscharka, einem anderen Hütehund, abstammen, der aus dem Kaukasus im Südwesten Russlands kommt. Der Komondor wird durch seine Fellschnüre charakterisiert, die ihm nicht nur gegen das raue Klima, sondern auch gegen seine stärksten Feinde, z. B. Wölfe, Schutz boten.