Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Your Pet, Our Passion.
Pudel

Pudel

Die noble, elegante und harmonische Hunderasse hat eine schlanke Schnauze und einen langen Hals. Das Fell des Kleinpudels ist üppig, gut gekräuselt und wird häufig frisiert. Es gibt diese Rasse in vielen Farben, einschließlich Schwarz, Weiß, Blau, Grau, Silber, Braun, Apricot und Creme (im Rassestandard finden Sie weitere Informationen). Ausgewachsene Kleinpudel sind mindestens 38 cm groß und wiegen etwa 20 bis 32 kg.

Wissenswertes
  • Hunde für Besitzer mit Erfahrung
  • Über Grundlagen hinaus gehendes Training
  • Anspruchsvolle Spaziergänge
  • 60-120 min Bewegung pro Tag
  • Großer Hund
  • Sehr wenig Speichelfluss
  • Tägliche Fellpflege
  • Rasse mit besserer Eignung für Allergiker
  • Aufgeweckter Hund
  • Kein Wachhund
  • Versteht sich gut mit anderen Haustieren
  • Familienhund
Schwarzer Pudel im Garten

Charakter​

Der anhängliche, lebhafte Großpudel ist ein angenehmer Gefährte. Diese Hunde können gute Wachhunde sein, da sie Besucher ankündigen, aber niemals aggressiv sind. Sie sind übermütige, glückliche Hunde, die ein aktives Leben lieben und es ebenso mögen, an allen Familienaktivitäten teilzunehmen.

Brauner Pudel, der durch einen grünen Garten läuft

Herkunft

Der Großpudel ist die älteste der drei Pudelgrößen, der Zwergpudel und der Toypudel wurden später entwickelt. Der genaue Ursprung des Pudels ist unbekannt, manche sagen, dass er aus Frankreich stammt, wieder andere, dass er aus Deutschland kommt. Es wird angenommen, dass der Pudel von Deutschland nach Frankreich gebracht und dort zu seiner heutigen Form entwickelt wurde. In Deutschland wurde diese Hunderasse zum Apportieren aus dem Wasser eingesetzt und auch heute haben einige noch immer einen gewissen Jagdinstinkt.