Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Your Pet, Our Passion.
Kontinentaler Zwergspaniel

Kontinentaler Zwergspaniel

Dieser prachtvolle und zart aussehende Zwergspaniel hat langes, seidiges Fell, das hauptsächlich weiß mit bunten Flecken ist. Die Details hierzu finden Sie im Rassestandard. Das dreifarbige Fell ist weiß und schwarz mit spezifischen Abzeichen in Loh. Ausgewachsene Hunde dieser Hunderasse sind 20 bis 28 cm groß und 3 bis 5 kg schwer.

Wissenswertes
  • Hunde für Neuhundebesitzer
  • Grundlagentraining
  • Gemütliche Spaziergänge
  • 30 min. Bewegung pro Tag
  • Kleiner Hund
  • Sehr wenig Speichelfluss
  • Fellpflege 2-3 x pro Woche
  • Nicht-hypoallergene Rasse
  • Sehr aufgeweckter Hund
  • Wachhund, der anschlägt und bellt
  • Versteht sich gut mit anderen Haustieren
  • Familienhund
Kontinentaler Zwergspaniel im Park

Charakter​

Der Papillon Hund ist ein aufgeweckter, freundlicher und energiegeladener kleiner Hund, der ein angenehmer, liebevoller Begleiter ist und gerne am Familienleben teilnimmt – außerdem verbringt er gerne Zeit damit, auf jemandes Schoß zu liegen.

Kontinentaler Zwergspaniel an einem warmen Frühlingsmorgen im Park

Herkunft

Viele Toy-Spaniels, die auf Renaissance-Gemälden zu sehen sind, ähneln dem Papillon Hund (auch: „kontinentaler Zwergspaniel“) stark. Wahrscheinlich wurde diese Hunderasse in Frankreich oder Belgien entwickelt. Der Papillon Hund war ein bevorzugter Gefährte der Herrscherfamilien und des Adels auf dem europäischen Festland. Es wird sogar erzählt, dass Marie Antoinette auf dem Weg zur Guillotine einen Papillon Hund auf dem Arm trug. Der Name der Rasse, Papillon (franz. für „Schmetterling“), kommt von den großen Ohren, die wie ein Schmetterling mit ausgebreiteten Flügeln aussehen. Hat dieser Hund Schlappohren, wird er Phalène („Nachtfalter“) genannt.