Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Your Pet, Our Passion.
Kleinspitz

Kleinspitz

Der Kleinspitz ist eine kleine, kompakte, langhaarige Hunderasse mit einem typischen Spitzkopf und einer über dem Rücken getragenen Rute. Diese Hunde können alle Farben und Farbvariationen haben (im Rassestandard finden Sie alle Details. Erwachsene Kleinspitze sind 23 bis 29 cm gross und 8 bis 10 kg schwer.

Wissenswertes
  • Hunde für Neuhundebesitzer
  • Grundlagentraining
  • Gemütliche Spaziergänge
  • 60 min. Bewegung pro Tag
  • Kleiner Hund
  • Normaler Speichelfluss
  • Tägliche Fellpflege
  • Nicht-hypoallergene Rasse
  • Sehr aufgeweckter Hund
  • Wachhund, der anschlägt und bellt
  • Braucht Eingewöhnung
  • Braucht Training und Eingewöhnung um mit Kindern zurecht zu kommen
Heller Spitz, der im Gras sitzt

Charakter

Der Kleinspitz ist ein fröhlicher, freundlicher Hund. Er ist ein selbstbewusster, ausgeglichener Begleiter und sollte keine Anzeichen für Nervosität oder Aggression zeigen. Tiere dieser Hunderasse sind sehr aktiv und aufmerksam und lieben die Gesellschaft von Menschen. Am liebsten sind sie bei allen Aktivitäten ihres Besitzers dabei.

Spitz im Feld

Herkunft

Die Deutschen Spitze stammen direkt von den nordischen Hütehunden wie dem Samojeden ab, die mit den Wikingern im Mittelalter nach Deutschland und in die Niederlande kamen. Die Hunderasse verbreitete sich dann in ganz Europa und wurden mit anderen Hüte-/Schäfer¬hunden gekreuzt, sodass der Spitztyp entstand. Im 18. Jahrhundert kam der Spitz in der britischen Gesellschaft in Mode und wurde im Viktorianischen Zeitalter immer kleiner gezüchtet, sodass schliesslich der Kleinspitz (auch: Zwergspitz oder Pomeranian) entstand. Der heutige Spitz hat im Vereinigten Königreich zwei Grössen (in Deutschland sind es drei), wobei die Kreuzung untereinander verboten ist. Allerdings fallen wegen des gemeinsamen Erbes manchmal Kleinspitze in Mittelspitzwürfen und umgekehrt.