Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Your Pet, Our Passion.
Grand Bleu de Gascogne

Grand Bleu de Gascogne

Der Grand Bleu de Gascogne ist ein grosser, eindrucksvoller Hund mit einem langen, edlen Kopf und Hängeohren. Er hat ein charakteristisches „blaues“ Fell, das durch die schwarzen Tüpfel auf weissem Hintergrund entsteht. Erwachsene Rüden sind 64 bis 70 cm gross, die Hündinnen etwas kleiner. Der Grand Bleu de Gascogne wiegt 32 bis 35 kg.

Wissenswertes
  • Hunde für Besitzer mit viel Erfahrung
  • Intensives Training
  • Gemütliche Spaziergänge
  • 60 min. Bewegung pro Tag
  • Großer Hund
  • Sehr wenig Speichelfluss
  • Fellpflege 1 x pro Woche
  • Nicht-hypoallergene Rasse
  • Sehr aufgeweckter Hund
  • Kein Wachhund
  • Braucht Eingewöhnung
  • Braucht Training und Eingewöhnung um mit Kindern zurecht zu kommen
Grand Bleu de Gascogne läuft über Rasen

Charakter

Diese Rasse ist für ihr tiefes Bellen bekannt, einer der Gründe, warum der Grand Bleu de Gascogne ein Hund für Spezialisten ist und kein durchschnittliches Haustier – die Nachbarn werden seine laute Stimme nicht besonders mögen! Er ist so etwas wie ein sanfter Riese – mit einem typischen freundlichen Jagdhundwesen und Meutementalität.

Grand Bleu de Gascogne liegt auf umgestürztem Baum

Herkunft

Der Grand Bleu de Gascogne stammt vom Hubertushund ab, einer mittlerweile ausgestorbenen Bluthundeart. Seine Geschichte reicht bis ins Mittelalter zurück, als er in seinem Heimatland Frankreich zur Jagd auf Wildschweine, Wölfe und Bären eingesetzt wurde. Auch heute gehen diese Hunde noch mit auf die Jagd auf Grosswild (Rotwild und Wildschweine) und sind nach wie vor eher Hunde für Spezialisten als Haustiere.