Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.
Your Pet, Our Passion.
Basset Bleu de Gascogne

Basset Bleu de Gascogne

Der Basset Bleu de Gascogne ist ein edel aussehender Jagdhund mit dem typischen langen Basset-Körper und kurzen Beinen. Er ist kräftig und athletisch, kein schwerer, behäbiger Hund. Er ist mittelgross, ausgewachsen 30 bis 38 cm hoch und etwa 16 bis 20 kg schwer. Sein auffälligstes Merkmal ist die Fellfarbe – Schwarz auf weissem Hintergrund mit schwarzen Tüpfeln, die für das insgesamt blaue Erscheinungsbild sorgen. Die lohfarbende Jagdhundzeichnung ist auch ein typisches Merkmal für diese Hunderasse (siehe Rassestandard für Details).

Wissenswertes
  • Hunde für Besitzer mit Erfahrung
  • Intensives Training
  • Aktive Spaziergänge
  • 60-120 min Bewegung pro Tag
  • Mittelgroßer Hund
  • Sehr wenig Speichelfluss
  • Fellpflege 1 x pro Woche
  • Nicht-hypoallergene Rasse
  • Aufgeweckter Hund
  • Kein Wachhund
  • Braucht Eingewöhnung
  • Familienhund
Basset Bleu de Gascogne in einem Feld

Charakter

Der Basset Bleu de Gascogne ist anhänglich bei seiner Familie und Freunden, bei Fremden jedoch eher zurückhaltend. Er soll „scharfsinnig“ und „waghalsig“ sein – Beschreibungen, die in Rassestandards von Hunden nur selten zu finden sind. Das legt nahe, dass dieser Hund wirklich einmalig ist. Wie alle Jagdhunde ist der Basset Bleu de Gascogne am glücklichsten, wenn er mit der Nase am Boden ist und die Fährte eines interessanten Geruchs verfolgt.

Basset Bleu de Gascogne auf einem Feld

Herkunft

Frankreich ist das Herkunftsland vieler Jagdhunde, so auch – wie sein Name schon vermuten lässt – des Basset Bleu de Gascogne, einem Hund aus der Provinz Gascogne im Südwesten Frankreichs. Blaue Jagdhunde aus dieser Region wurden schon im 12. Jahrhundert erwähnt und sollen bei der Jagd auf Wildschweine, Wölfe, Rehe und Hirsche eingesetzt worden sein. Die Hunderasse starb zu Beginn des 20. Jahrhunderts beinahe aus, aber der langbeinigere Bleu de Gascogne wurde in Zuchtprogrammen genutzt, um den Basset Bleu de Gascogne weiterhin als Hunderasse zu erhalten.