Das Zusammenleben

Reisen mit dem Auto

Reisen mit dem Auto

Katzen sind nicht unbedingt die besten Fahrgäste und das Letzte, was Sie brauchen können, sind Krallen, die sich plötzlich in Ihren Rücken bohren, während Sie gerade die Autobahn befahren. Damit sich Ihre Autofahrt so reibungslos wie möglich gestaltet, sollten Sie sich selbst bei kürzeren Ausflügen um möglichst bequeme Bedingungen bemühen. Immerhin stellt ein Auto für jede Katze eine neue und seltsame Umgebung dar.

Die Grundausstattung

Zur Grundausstattung für eine Reise zählt ein Transportkorb (je grösser, desto besser), ein dünner Überzug zum Abdecken des Transportkorbs, ein kleines Katzenklo (im Handel sind Einweg-Katzenklos und entsprechendes Katzenstreu erhältlich), das sie alle zwei Stunden in den Transportkorb stellen, sowie ein Futter- sowie Wassernapf. Lassen Sie Ihre Katze die Fahrt über stets im Transportkorb, der zur Minimierung eines Verletzungsrisikos feststehen und gesichert sein sollte.

Tipps für eine bequeme Fahrt

  • Gewöhnen Sie Ihre Katze allmählich an die Beförderung im Auto, indem Sie anfangs vielleicht mit einem kurzen Ausflug um den Häuserblock beginnen. Dehnen Sie dies dann langsam zu einer längeren Fahrt aus.
  • Ein wasserdichter Bezug für die Autositze ist eine praktische Angelegenheit.
  • Nehmen Sie stets ausreichend Papiertücher und ein unbedenkliches Desinfektionsmittel mit für den Fall, dass Ihrer Katze etwas zustossen sollte.
  • Nehmen Sie das Lieblingsspielzeug oder die Lieblingsdecke Ihrer Katze mit.
  • Machen Sie es sich zur Angewohnheit, regelmässig alle paar Stunden eine Pause einzulegen, auf der Sie auf die Toilette gehen und etwas trinken können.
  • Öffnen Sie das Fenster, damit Ihre Katze ausreichend frische Luft erhält.
  • Lassen Sie Ihre Katze niemals in einem heissen Auto zurück, nicht einmal für wenige Minuten.
Expertenteam

EXPERTENTEAM

Haben Sie eine Frage über Ernährung oder Gesundheit Ihres Tieres? Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie unsere Tierärztin und ihr Expertenteam.


Weiter

Expert

1 Frau, 2 Hunde, 700 km

Rachel wird in totaler Autonomie mit ihren 2 Hunden den längsten Europäischen Wanderweg im Polarkreis zurücklegen.

FOLGEN SIE DEM ABENTEUER

Expertenteam

TREFFEN SIE UNS

PURINA Newsletter: tauchen Sie ein in die Welt von PURINA und profitieren Sie von vielen Vorteilen !

Weiter