Ihr neuer Hund

Ein sicheres Zuhause für Welpen

Ein sicheres Zuhause für Welpen

Machen Sie Ihr Zuhause welpenfreundlich

Wenn Sie kurz davorstehen, einen neuen Hundewelpen mit nach Hause zu bringen, sollten Sie dafür Sorge tragen, dass alles vorbereitet ist. Dazu gehören ein warmer Empfang, eine ruhige und bequeme Ecke, in die sich Ihr Welpe zur Gewöhnung an die neue Umgebung zurückziehen kann, sowie alles, was für die Sicherheit Ihres Neuankömmlings benötigt wird zur Hand zu haben. Die Trennung von Mutter und Geschwistern stellt für einen Welpen ein wichtiges Ereignis dar, weshalb Sie mit den richtigen Vorbereitungen dazu beitragen können, den Stress für Sie sowie Ihr Tier zu reduzieren.

Sobald der grosse Tag feststeht, werden Sie Ihren Züchter vielleicht darum bitten wollen, ein Handtuch von Ihnen vor der Abholung des Welpen für mehrere Tage in die Schlafstätte der Geschwister aus demselben Wurf zu legen. So wird gewährleistet, dass der Welpe, wenn Sie ihn und das Handtuch zu sich nach Hause bringen, einen bekannten Geruch wahrnimmt, der ihm bei all den neuen optischen Eindrücken, Gerüchen und Geräuschen seines neuen Zuhauses etwas Trost spendet.  Allerdings wird nicht jeder Züchter diesem Wunsch freudig entgegenkommen. Ein Nest voller miteinander konkurrierender Handtücher kann schnell für Verwirrung, aber auch für Platzmangel sorgen.

Indem Sie lernen, dass der Umgang mit potenziellen Gefährdungen ein Bestandteil der Aufzucht ist, können Sie dazu beitragen, den Welpen vor seinen schwersten Fehlern zu bewahren. Ihr Zuhause steckt für einen neugierigen Welpen voller Gefahren. Daher ist es hilfreich, wenn Sie Heim und Wohnung inspizieren und dabei alles aus der Sichtweise des Welpen betrachten.

Ein paar Tipps

  • Alle Türen und Fenster sollten geschlossen gehalten werden.
  • Zerbrechliche Ziergegenstände sollten in einem Schrank aufbewahrt werden.
  • Stellen Sie alle möglicherweise störenden Hauspflanzen sowie alle Pflanzen weg, die giftig sind oder, wenn der Welpe daran kauen sollte, Magenverstimmungen hervorrufen könnten. Wenn Sie sich hierbei unsicher sind, fragen Sie bei Ihrem Gartenzentrum nach.
  • Die Türen von Öfen, Kühlschränken, Mikrowellenherden, Geschirrspülmaschinen, Waschmaschinen und Trockenschleudern sollten stets geschlossen gehalten werden. Bringen Sie an den Türen Notizen an, damit andere Personen vor dem Gebrauch dieser Geräte einen Blick in das Innere werfen.
  • Verstauen Sie alle ungeordneten elektrischen Kabel hinter Möbelstücken. Ein im Handel erhältlicher dicker Kabelschützer lässt sich ebenfalls über die Kabel ziehen und schützt diese vor Kauen.
  • Überprüfen Sie die unteren Bereiche Ihrer Bücherregale und stellen Sie dort anstelle wichtiger Bücher Telefonbücher oder andere Gegenstände auf, mit deren Beschädigung durch Kauen Sie leben könnten.
  • Verstauen Sie alle Schuhe in Schränken.
  • Entfernen oder kürzen Sie herabhängende Tischdecken – viele Welpen sind wahre Experten darin, einen komplett gedeckten Tisch abzuräumen!
  • Lassen Sie keine Plastik-Einkaufsbeutel herumliegen – diese stellen eine echte Gefahr dar.
  • Bei brennenden Kerzen ist der Ärger vorprogrammiert – löschen Sie alle offenen Flammen und sorgen Sie an jedem Feuer für eine Schutzvorrichtung.
  • Bringen Sie an auf Bodenhöhe aufgestellten Küchenschränken Kindersicherungen an, insbesondere wenn dort Reinigungsmittel aufbewahrt werden.
  • Halten Sie die Arbeitsflächen in der Küche sauber, damit Ihr Welpe erst gar nicht in Versuchung gerät, auf diese Flächen zu springen und sich dort umzusehen.
  • Essensreste sind stets sofort zu entsorgen. Hühnerknochen können sehr gefährlich werden, da sie beim Kauen splittern. Ausserdem wirken die in den Gelenken enthaltenen Fäden auf Hunde unwiderstehlich, sind für diese jedoch potenziell tödlich.
  • Halten Sie Toilettendeckel stets heruntergeklappt, damit Ihr Welpe nicht hineinfällt oder aus der Toilettenschüssel trinkt!
  • Kürzen Sie alle herabhängenden Gurte von Jalousien und Vorhängen und sorgen Sie an diesen Stellen für Sicherheit.
Expertenteam

EXPERTENTEAM

Haben Sie eine Frage über Ernährung oder Gesundheit Ihres Tieres? Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie unsere Tierärztin und ihr Expertenteam.


Weiter

Expert

1 Frau, 2 Hunde, 700 km

Rachel wird in totaler Autonomie mit ihren 2 Hunden den längsten Europäischen Wanderweg im Polarkreis zurücklegen.

FOLGEN SIE DEM ABENTEUER

Expertenteam

TREFFEN SIE UNS

PURINA Newsletter: tauchen Sie ein in die Welt von PURINA und profitieren Sie von vielen Vorteilen !

Weiter