Ihr neuer Hund

Willkommen zu Hause!

Willkommen zu Hause!

Wenn Sie einen Hundewelpen mit nach Hause bringen, ist dies der Beginn eines langen, glücklichen Zusammenlebens. Die folgenden zehn tollen Tipps zur Aufnahme eines neuen Haustieres werden Ihnen dabei helfen, von Beginn an genauso zu handeln, wie Sie es auch zukünftig handhaben wollen. 

  1. Wählen Sie einen Namen – entscheidend sind Kreativität und Spass! Stellen Sie sicher, dass sich die ganze Familie konsequent verhält – sollte Ihr Welpe z. B. Ben heissen, sollte zur Vermeidung von Verwirrungen nur dieser Name und nicht andere Formen wie Benjamin verwendet werden.
  2. Stellen Sie Spielzeug und Spiele bereit. Achten Sie darauf, dass die Spielsachen ausreichend gross und stabil sind, um nicht verschluckt zu werden, und zwischen den Spieleinheiten weggelegt werden, damit sie für den Welpen nicht langweilig werden.
  3. Hunde können gelegentlich ein Bad benötigen – fragen Sie Ihren Tierarzt daher nach einem schonenden Haustier-Shampoo. Verwenden Sie eine Bürste und einen speziell für Hunde entwickelten Krallenschneider. Zudem sollten Sie Ihren Welpen dazu erziehen, an der Pflege Gefallen zu finden, indem Sie ihn täglich ein paar Mal kurz bürsten und ihm danach einen kleinen Leckerbissen geben.
  4. Gestalten Sie die Schlafenszeit bequem. Sorgen Sie für eine weiche waschbare Schlafunterlage, auf der sich Ihr Welpe zusammenrollen kann. Gewöhnen Sie Ihren Welpen an das Schlafen in einem Hundebett oder einem Karton.
  5. Welpen kauen, um neue Gegenstände zu untersuchen und ihre Milchzähne leichter loszuwerden. Geben Sie Ihrem Welpen Kauspielzeug, damit Ihre Möbel, Schuhe und Fernbedienungen nicht in Mitleidenschaft gezogen werden.
  6. Apportierspiele mit Bällen oder ringförmigem Spielzeug stellen für Ihren Hund hervorragende Bewegungseinheiten dar – und bereiten auch Ihnen viel Spass.
  7. Achten Sie auf das richtige Halsband. Das Halsband sollte locker sitzen, aber wiederum nicht so, dass es sich leicht über den Kopf ziehen lässt. Stellen Sie das Halsband so ein, dass zwischen Hals und Halsband zwei Finger Abstand bleiben, und überprüfen Sie den Sitz des Halsbandes in der Wachstumsphase Ihres Welpen jede Woche, um es bei Bedarf nachzustellen.
  8. Beginnen Sie mit der Zahnpflege des Welpen. Verwenden Sie eine Hundezahnbürste mit einer enzymatischen Hundezahnpasta.
  9. Sorgen Sie dafür, dass am Halsband stets eine Identitätsmarke mit aktuellen Angaben angebracht ist. Sprechen Sie Ihren Tierarzt, für den Fall, dass Ihr Welpe verloren geht, auf das Einsetzen eines Mikrochips an.
  10. Schauen Sie sich nach einer zuverlässigen und seriösen Tierarztpraxis um, da eine solche Beziehung über ein Jahrzehnt lang bestehen kann. Vereinbaren Sie einen Termin für eine Neuwelpen-Gesundheitsuntersuchung, damit Ihr Tierarzt etwas mehr Zeit entbehren kann als das übliche 10-minütige Beratungsgespräch.
Expertenteam

EXPERTENTEAM

Haben Sie eine Frage über Ernährung oder Gesundheit Ihres Tieres? Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie unsere Tierärztin und ihr Expertenteam.


Weiter

Expert

1 Frau, 2 Hunde, 700 km

Rachel wird in totaler Autonomie mit ihren 2 Hunden den längsten Europäischen Wanderweg im Polarkreis zurücklegen.

FOLGEN SIE DEM ABENTEUER

Expertenteam

TREFFEN SIE UNS

PURINA Newsletter: tauchen Sie ein in die Welt von PURINA und profitieren Sie von vielen Vorteilen !

Weiter