Unsere Geschichte

Unsere Geschichte

PURINA ist ein Unternehmen welche auf ein Erbe von fast 2 Jahrhunderten beruht.

Das heutige Unternehmen Purina blickt auf eine fast zweihundertjährige Geschichte zurück und hat seine Wurzeln in der langen Tradition der drei weltweit bekanntesten Namen in der Tiernahrungsindustrie: Spillers, Ralston und Friskies. Klicken Sie auf die Logos und erfahren Sie mehr über die Geschichte dieser Unternehmen und deren Pionierrolle bei zahlreichen Innovationen im Bereich Ernährung und Geschmack.

SPILLERS FOODS

1829-1850

1829 - Joel Spiller gründet sein Unternehmen als Kommissionär und Mais-Händler in Bridgewater, Somerset (Grossbritannien). 1840er - Spiller und sein Geschäftspartner Samuel Browne errichten die zweite Dampfmühle des Landes.

1851-1900

1856 - Spillers & Co. kauft eine Bäckerei für Schiffszwieback in Cardiff. Produktion der ersten Hundekuchen. 1887 - Spillers & Co. geht an die Börse. 1890 - Zusammenschluss von Spillers & Co. mit William Baker and Sons zu Spillers and Bakers Limited.

1901-1923

1907 - Markteinführung von SHAPES, einem Hundekuchen in verschiedenen Farben, der auch 100 Jahre später grosse Erfolge feiert! 1914 – Zu Anfang des Ersten Weltkriegs stellt Spillers in den Produktionsstätten Cardiff, Bristol, London, Newcastle und Birkenhead 18 verschiedene Arten Hundekuchen her. 1923 - Zwischen dem Ende des 19. Jahrhunderts und 1923 erfolgt eine starke Expansion des Unternehmens und die Übernahme von sieben Tochterunternehmen. 1926 - Dem Unternehmen wird die königliche Urkunde für Hoflieferanten (Royal Warrant) für Hundenahrung verliehen. 1927 - Das Unternehmen wird in Spillers Ltd. unbenannt, die Tochterunternehmen werden liquidiert und das Kapital wird Spillers Ltd. zugeführt. Markteinführung der Marke WINALOT als spezielle Windhundnahrung („win a lot“ of races – damit gewinnt Ihr Hund viele Rennen).

1931-1960

1930er - Starker Handelszuwachs im Segment Tierfutter und Heimtierernährung. Die Spillers-Marken WINALOT, SHAPES und SAVAL setzen sich in Grossbritannien an die Marktspitze. 1939-1945 - Während des Zweiten Weltkriegs wird die Versorgung von Mehl für Hundekuchen stark eingeschränkt. Die Verwendung von verzinntem Stahlblech für Heimtiernahrung in Dosen wird verboten. 1953 - Die letzten Einschränkungen für Mehl und andere Getreideprodukte werden aufgehoben, was zu einem neuen rasanten Anstieg und rauen Wettbewerb auf den Märkten für Backwaren und Tiernahrung führt. 1958 - Markteinführung von WAGALOT, Spillers erster Hundedosennahrung auf Fleischbasis. 1960 - Spillers kauft Spratts Patent Limited. Die Übernahme umfasst auch die Betriebstätigkeit in Aintree, Wisbech sowie das Werk für Hundenahrung W. G. Clarke & Sons (1929) Ltd. in East London. Zum Spiller-Markenportfolio kommt die führende Spratts-Marke BONIO hinzu, das Hundekuchen-Original in Knochenform. Die neuen Marken PRIME und PRIZE folgen TOP CAT in den landesweiten Vertrieb.

1961-1980

1964 - Spillers vervielfacht sein Engagement bei Heimtiernahrung in Dosen durch den Kauf von Scottish Animal Products Ltd., einem Tochterunternehmen von Robert Wilson & Sons (1894) Ltd. mit Dosenfabriken in Barrhead bei Glasgow und Malone in Nordirland. Mit diesem Kauf kommen auch die führenden Marken KATTOMEAT (unter der neuen Bezeichnung ARTHURS) und KENNOMEAT hinzu. 1969 - Kauf von Wright & Company (Liverpool) Ltd. gemeinsam mit der Wright- Hundekuchenmarke ALL-IN-ONE. Das Nutritional Center und die Pet Care Unit werden ins Leben gerufen. 1972 - Spillers kauft Stamina Foods von Rank Hovis McDougall Ltd. zusammen mit den Marken STAMINA für Hunde und PAWS für Katzen. 1979 - Verlagerung des Spillers-Hauptsitzes nach New Malden in Surrey, wo sich Nestlé Purina noch heute befindet. 1980 - Die Spillers Group wird von der Dalgety Group übernommen.

1981-2000

1993 - Paragon Petcare mit Produktionsstätten in Frankreich, Deutschland und den Niederlanden wird von BP Nutrition Ltd. übernommen, wodurch BETA ins britische Markenportfolio des Unternehmens gelangt und die Marken DOKO sowie DOKAT in Europa hinzukommen. 1995 - Die Dalgety Group übernimmt die Heimtiernahrungs-Sparte von Quakers, einschliesslich der führenden Katzenfuttermarke FELIX. 1998 - Nestlé S.A. übernimmt Spillers Pet Foods von Dalgety und schafft damit eines der weltgrössten Unternehmen für Heimtiernahrung.

RALSTON PURINA

1850-1900

1894 - William H. Danforth gründet die Robinson-Danforth Commission Company in St. Louis (USA). Unter dem Motto „günstiger als Hafer, sicherer als Mais“ produziert das neue Unternehmen spezielles Futtermittel für Farmtiere, das auf dem Boden eines Hinterzimmers mit Schaufeln vermengt wurde. 1898 - Mit Unterstützung des bekannten Gesundheits-Gurus „Dr. Ralston“ betritt Robinson-Danforth mit Purina Wheat und einer Produktlinie Vollkornweizen-Frühstücksflocken den schnell wachsenden Cerealien-Markt für den menschlichen Verzehr. Die Bezeichnung Purina geht auf das neue Motto des Unternehmens zurück, „where purity is paramount“ („Reinheit ist unser höchstes Gebot“).

1901-1930

1902 - Aufgrund des mittlerweile enormen Bekanntheitsgrads der Namen Ralston und Purina wird das Unternehmen in Ralston Purina umbenannt. Produkte von Purina werden von über einer Million amerikanischer Haushalte konsumiert. Für Verpackung, Logo und Werbung führt Purina das berühmte rot-weiße Karomuster ein. Dieses Muster geht auf die Erinnerungen aus Danforths Jugendzeit an die markante Kleidung einer ortsansässigen Familie zurück. 1904 - Die Louisiana Purchase Exposition, die Weltausstellung im Film „Meet Me in St. Louis“, lockt tausende Menschen nach St. Louis. Purina-Produkte belegen bei Wettbewerben in den Kategorien Vollkorn- und Pfannkuchenmehl den ersten Platz. 1920er - Den schweren Jahren des Ersten Weltkrieges folgt eine erfreuliche Wachstumsphase, in der Ralston Purina neue Mühlen in Minneapolis, Kansas City, Buffalo und Woodstock, Ontario errichten kann. Ralston erwirbt das RY-CRISP-Werk in Minneapolis, eröffnet eine Getreidemühle in Battle Creek, Michigan sowie ein Purity-Oats-Werk in Davenport, Iowa. 1921 - Der Begriff „Futter“ wird auf allen Purina Tierfutter-Mahlzeiten durch „Chows“ ersetzt. Einführung würfelförmiger Pellets mit zahlreichen Zutaten, die den Tierfuttermarkt revolutionieren. 1926 - Das Purina Pet Care Center, die weltweit älteste und grösste ausschliesslich der Ernährung und Pflege von Heimtieren dienende Einrichtung, wird von William Danforths Sohn Donald eröffnet.

1931-1960

1939-1945 – Ralston Purina spielt eine bedeutende Rolle bei den Kriegs-anstrengungen und profitiert vom daran anschliessenden Boom. 1942 setzt Ralston Purina erstmals eine Million Tonnen Nahrung ab. Der Geschäftsbereich Cerealien tritt trotz erfolgreichen Markteinführungen von Marken wie Wheat Chex und Rice Chex in den Hintergrund. 1957 - Nach fünfjähriger Produktentwicklungszeit wird im Schnellkochtopf ein Produkt unter dem Kodenamen X-24 geboren, das die schnell wachsende Tiernahrungsbranche revolutionieren sollte. Neue „druckbearbeitete“ Hundenahrung unter der Marke Purina DOG CHOW ist das richtige Produkt zur richtigen Zeit. Nach erfolgreicher Testvermarktung wird Purina DOG CHOW ab April 1957 landesweit vertrieben. 1958 - In Amerika übernimmt Purina DOG CHOW im Bereich Hundetrockennahrung die Marktführung, die das Unternehmen seitdem beibehalten hat. Aufgrund der enormen Beliebtheit wird zur Regulierung der Nachfrage für dieses Produkt eine Rationierung eingeführt, die Produktionsstätten können kaum mit der Nachfrage Schritt halten.

1961-1980

1962 - Markteinführung von Purina CAT CHOW, der ersten extrudierten Katzennahrung. 1963 - Ralston Purina kauft Van Camp Seafood. 1968 - Ralston Purina kauft Jack-in-the-Box und Foodmaker, ein in Kalifornien ansässiges Unternehmen aus dem Bereich Nahrungsmittelzubereitung und -zulieferung für eine Schnellrestaurantkette. 1971 - Aus der innovativen Arbeit von Ralston Purina geht mit Einführung der Katzenfuttermarke TENDER VITTLES das Segment halbfeuchte Katzennahrung hervor. In den 1970ern werden fortlaufend neue Marken eingeführt, darunter Purina ONE, Pro Plan und T Bonz.

1981-2001

1986 - Ralston kauft Eveready Battery von der Union Carbide Corporation und verkauft Purina Mills an ein Tochterunternehmen der British Petroleum Company. 1994 - Ralston gliedert die Geschäftsbereiche Cerealien und den kleineren Bereich Lebensmittel für den menschlichen Verzehr zu einem eigenständigen Unternehmen mit der Bezeichnung Realcorp aus. Die Ausgliederung umfasst Bremner, Beech-Nut Nutrition Corporation, die Ski-Ressorts Keystone und Breckenridge sowie American Redemption Systems. 1995 - Ralston kauft Golden Cat Corporation, Marktführer für Katzenstreu in Nordamerika. 1997 - Ralston Purina übernimmt von der Harrison & Crossfield plc. das Unternehmen Edward Bakers Ltd, einen grossen Lieferanten für Marken- und Händlermarkenprodukte auf dem europäischen Markt, und damit auch BAKERS, die in Grossbritannien führende Hundetrockenfutter-Marke. 2000 - Ralston schliesst die Ausgliederung der Sparte Eveready Batteries ab. 2001 - Zusammenschluss von Ralston Purina mit dem Tochterunternehmen für Heimtiernahrung von Nestlé S.A. Das Unternehmen Nestlé Purina PetCare entsteht.

FRISKIES

1920-1940

1920er - Carnation gründet das erste Forschungszentrum für Hundeernährung unweit von Seattle (USA). 1930er - Carnation stellt das erste vollwertige Hundetrockenfutter unter der Bezeichnung FRISKIES vor.

1941-1980

1948 - Friskies Pet Food erweitert seine Aktivität auf das Segment Hundenassfutter. 1950er - Friskies wird nun auch im Katzenfuttersegment aktiv. 1973 - Markteinführung von Friskies MIGHTY DOG für kleine Hunderassen. 1975 - Markteinführung von Friskies GO-CAT, der weltweit ersten vollwertigen Katzennahrung.

1981-1990

1985 - Nestlé S.A. übernimmt die Carnation Corporation einschliesslich Friskies Pet Food und errichtet Friskies Europe. 1990 - Nestlé S.A. übernimmt ALPO® Pet Foods in den USA und integriert dieses Unternehmen in Friskies Europe.