So behandeln Sie den Mundgeruch Ihrer Katze

Einführung

Grund für Mundgeruch (oder Halitosis) bei Katzen können verschiedene Gesundheitsprobleme sein. Riecht der Atem Ihrer Katze sehr stark oder sehr unangenehm, dann sollten Sie Ihren Tierarzt nach möglichen Gründen und Behandlungsoptionen fragen.

Woher kommt der Geruch?

Die häufigste Ursache für Mundgeruch sind übel riechende Bakterien im Mund der Katze. Häufig bilden sich Plaque und Zahnstein, was zu einer Infektion und Entzündung des Zahnfleisches führen kann. Man spricht dann von einer Parodontalerkrankung. Dadurch kommt es zu einer Häufung von Bakterien, die den üblen Geruch verursachen.

Alle Katzen können von einer Parodontalerkrankung betroffen sein. Es gibt jedoch besonders anfällige Katzenrassen. Brachycephalische Rassen wie Perser, Chinchilla-Perser und British sowie Exotic Shorthair mit kurzen Nasen und flachen Gesichtern haben aufgrund ihrer verkleinerten Kiefer oft gedrängte und verschobene Zahnreihen. Dadurch sind sie besonders anfällig für Parodontalerkrankungen und Mundgeruch.

Anhaltender Mundgeruch kann auch durch Grunderkrankungen wie Nierenprobleme, Atemwegserkrankungen und Beschwerden des Verdauungstraktes oder der Leber verursacht werden. Fragen Sie Ihren Tierarzt, falls Sie diesbezüglich Bedenken haben.

So behandeln Sie den Mundgeruch Ihrer Katze

Wenn Ihre Katze Mundgeruch hat, sollten Sie zunächst Ihren Tierarzt konsultieren, der sie dahingehend untersuchen wird, ob eine Grunderkrankung die Ursache ist. Liegt die Ursache im Mund Ihrer Katze, wird er wahrscheinlich empfehlen, dass die Zähne professionell poliert werden und der Zahnstein entfernt wird. Dies geschieht unter Vollnarkose. Sobald die Zähne gereinigt und eventuelle Zahnfleischentzündungen behandelt sind, können Sie dem Problem mit der Zahnpflege zu Hause vorbeugen. Ohne tägliche Zahnpflege reicht die Wirkung der Zahnbehandlung höchstens ein paar Wochen vor. Die gute Nachricht ist, dass die Zahnpflege zu Hause sehr unkompliziert sein kann und nur aus zwei Elementen besteht:

1. Zahnpflegeroutine: Halten Sie Zähne und Zahnfleisch Ihrer Katze gesund und sorgen Sie für weniger Mundgeruch, indem Sie die Zähne Ihrer Katze jeden Tag mit einer besonderen Zahnbürste und Zahnpasta für Katzen reinigen. Ihre Katze wird ihre Zahnpasta mit Fleischgeschmack lieben! Verwenden Sie niemals Ihre Zahnpasta: Zahnpasta für den Menschen kann für Katzen giftig sein. Ihr Tierarzt oder sein Assistent wird Ihnen zeigen, wie Sie die Zähne Ihrer Katze am besten reinigen.
2. Ernährungsumstellung: Tägliche Zahnreinigung ist die beste Methode, um der Bildung von Plaque und Zahnstein vorzubeugen. Es gibt jedoch auch noch andere Dinge, die Sie für einen gesunden Katzenmund tun können. Fragen Sie Ihren Tierarzt nach einer Ernährungsweise, die einen Beitrag zur Zahngesundheit und -sauberkeit leistet. PRO PLAN® Dental Plus verhindert erwiesenermassen die Bildung von Zahnstein und sorgt dazu noch für weniger Mundgeruch.

Viele Leute glauben, dass man insbesondere bei älteren Katzen nichts gegen den Mundgeruch tun kann. Indem Sie Ihrer Katze zu besserer Mundgesundheit verhelfen, beugen Sie auch möglicherweise ernsthaften Erkrankungen vor und gestalten so das Leben für Sie beide wesentlich angenehmer.

ZAHNPFLEGE BEI KATZEN

ZAHNPFLEGE BEI KATZEN

Image 1

DAS PRO PLAN KATZE SORTIMENT