Sollte ich Nass- oder Trockenfutter füttern?

Bei Katzenfutterprodukten ist die Auswahl überwältigend. In Verbindung mit den verschiedenen Informationen auf den Futterverpackungen und dem Marketingmaterial ist die Auswahl des geeigneten Futters für Ihre Katze schwierig.  Beginnen wir daher mit den Grundlagen:

 

Was sollte ein gutes Katzenfutter beinhalten?

Jede Katze ist einmalig und ebenso verhält es sich mit den Bedürfnissen hinsichtlich ihrer Ernährung.  Jede Katze muss täglich 41 essenzielle Mikronährstoffe über die Nahrung aufnehmen.  Sie werden als „essenziell" bezeichnet, da der Körper sie nicht selber produzieren kann und sie für die verschiedenen Körperfunktionen notwendig sind.  Katzen sind Fleischfresser, daher muss ein Teil der Nährstoffe aus tierischen Quellen stammen. Katzen lassen sich daher nicht mit vegetarischem Futter ernähren, ohne dass Mangelerscheinungen auftreten. Insbesondere müssen sie die AminosäurenTaurin und Arginin aufnehmen sowie die Fettsäure Arachidonsäure und vorgeformtes Vitamin A. All diese Stoffe sind in Zutaten tierischen Ursprungs enthalten. 

 

Was regt den Appetit von Katzen an?

Unsere vierbeinigen Freunde haben eine grosse Vorliebe für schmackhaftes Futter. Der Geruch spielt dabei eine grosse Rolle und ist sehr wichtig, um den Appetit anzuregen. Ein verführerischer Geruch vergrössert die Vorfreude und garantiert das Geniessen der Futteraufnahme, verrät aber auch etwas über dessen Nährwerte. Der Geschmack ist dabei ebenfalls von grosser Bedeutung. Obwohl Katzen deutlich weniger Geschmacksknospen besitzen (475) als Menschen (9000) oder Hunde (1700), verfügen sie trotzdem über einige Eigenheiten.  Katzen reagieren beispielsweise 400-mal sensibler auf Bitterstoffe als Hunde, jedoch fehlen ihnen entsprechende Geschmacksknospen für Süsses. Die Textur und Form von Futter im Maul sind weitere Faktoren, die die Schmackhaftigkeit beeinflussen, und spielen bei Katzen bei der Auswahl des Futters eine besonders grosse Rolle.

 

Welche Vorteile haben Nass- bzw. Trockenfutter?

Das Hauptunterscheidungsmerkmal zwischen Nass- und Trockenfutter ist im Grunde die enthaltene Feuchtigkeitsmenge im Futter. Im Folgenden werden die Hauptvorteile beider Futterarten aufgeführt:

 

Vorteile von Nass- bzw. Trockenfutter für Katzen

 

Nassfutter Trockenfutter
1 Hilfreich für eine höhere Wasseraufnahme, da der Feuchtigkeitsgehalt im Futter höher ist Knusprige Textur unterstützt die Zahnreinigung und regt zum Kauen an
2 Kann für anspruchsvolle Katzen aufgewärmt werden, damit ein verlockendes Aroma freigesetzt wird Kann durch lange Haltbarkeitsdauer nach dem Öffnen der Verpackung gut aufbewahrt werden
3 Weiche Textur unterstützt Katzen mit Zahn- oder Kieferproblemen. Durch die einfache Zuteilung kleiner Mengen besonders geeignet für Katzen, die gerne öfters fressen
4 Grössere Menge, durch die sich die Katze schneller gesättigt fühlt Kann durch strategisches Verteilen des Futters zu mehr Aktivität anregen
5 Portionspackungen stellen sicher, dass zwischen den Mahlzeiten nicht zu viel gefressen wird Futter kann bis zu 24 Stunden im Futternapf bleiben, ohne zu verderben
6 Verschiedene Produkte bieten verschiedene Texturen an Verschiedene Pellets fühlen sich im Maul und von der Textur an unterschiedlich an

 

 

 

Sollte ich Nass- oder Trockenfutter füttern?

Sofern Ihre Katze kein Spezialfutter benötigt, das vom Tierarzt aus medizinischen Gründen empfohlen wurde, ist die Wahl der Futterart für Ihren vierbeinigen Hausgenossen schlicht und einfach subjektiv. Bei der Futterwahl sollten Sie Folgendes beachten:

  1. 1 - Die individuelle Vorliebe Ihrer Katze für eine bestimmte Futterart
  2. 2 - Der Genusswert verschiedener Formen und Texturen des Futters für Ihre Katze
  3. 3 - Ihre Möglichkeiten der Futteraufbewahrung
  4. 4 - Ihre eigene bevorzugte Wahl des Futters, möglicherweise basierend auf Zutatenqualität, ernährungsbezogene Vorteile, Markentreue, ethische Überlegungen usw.
  5. 5 - Das Mass an Abwechslung, dass Sie Ihrer Katze bei den Mahlzeiten bieten möchten z. B. die einfache Bereitstellung aller Mahlzeiten im Napf oder Fördern des Aktivitätslevels durch Verstreuen eines Teils des Futters

 

Sofern Sie Ihrer Katze eine vollständige und ausgewogene Ernährung bieten, beruht die Entscheidung für Nass- oder Trockenfutter schlussendlich nur auf Ihren eigenen Vorlieben bzw. auf denen Ihrer anspruchsvollen Katze.

ERNÄHRUNGS PROBLEM BEI KATZEN: WAS SIE WISSEN SOLLTEN

DAS PRO PLAN KATZE SORTIMENT