Ihre neue Katze

Stubenrein werden

Stubenrein werden

Training zur Benutzung des Katzenklos 

Katzen sind äusserst eigenwillig und verrichten ihr Geschäft im Freien oft in relativ offenen und unbenutzten Bereichen. Nach dem Geschäft bedecken sie ihren Kot sorgsam mit Erde, ehe sie weiterziehen, es sei denn sie markieren ein Territorium (wobei ihr absichtlich hinterlassener Geruch anderen Katzen anzeigt, wo das Territorium verläuft.)Katzen zur Benutzung eines Katzenklos aufzufordern, heisst sie gegen ihren Instinkt handeln zu lassen. Daher wundert es nicht, dass die am häufigsten geäusserte Beanstandung von Katzenhaltern darin besteht, dass die Tiere das Katzenklo nicht benutzen.

Es ist wichtig, dass Sie Ihrer Katze keinen Grund bieten, auf den Gebrauch des Katzenklos zu verzichten. Halten Sie das Katzenklo sauber und stellen Sie es an dem Ort auf, an dem Ihre Katze die Benutzung des Katzenklos bevorzugt. Es könnte vielleicht sogar erforderlich sein, dass Sie zusätzliche Katzenklos aufstellen müssen, darunter auch eines am eigentlich richtigen Ort.

Problemvermeidung

  • Die meisten Kätzchen sind bereits stubenrein, wenn Sie sie aufnehmen – durch Nachahmen des Verhaltens ihrer Mutter haben die Kätzchen gelernt, wie das Katzenklo benutzt wird. Kätzchen, die in einer Ecke schnüffeln, kratzen oder sich dort zusammenkauern, sollten sanft in das Katzenklo gesetzt werden.
  • Wählen Sie ein Katzenklo, dessen Benutzung für Ihr Kätzchen kein Problem ist. Gegebenenfalls müssen Sie in den ersten paar Wochen provisorisch einen flachen Behälter verwenden, den Sie anschliessend entsorgen.
  • Stellen Sie mindestens ein Katzenklo und zusätzlich je ein weiteres für jede Katze, die in Ihrem Haushalt lebt, auf. Stellen Sie jedes Katzenklo in einer ruhigen und leicht zugänglichen Ecke auf.
  • Stellen Sie das Katzenklo in ausreichender Entfernung zum Fressplatz Ihrer Katze auf, in einem leicht erreichbaren, aber dennoch etwas intimeren Bereich. Vermeiden Sie feuchte, dunkle Kellerräume, weit entfernte Schlafzimmer, die Nähe lauter Waschmaschinen oder Verkehrslärm usw.
  • Wählen Sie ein Katzenklo mit ausreichender Tiefe, um zu verhindern, dass beim Scharren der Katzen Streu herausfliegt. Es sollte aber gross genug sein, dass sich die Katze ganz herumdrehen kann.Das Katzenklo kann nach oben hin offen sein, aber für Katzen, die es etwas intimer mögen, sollte man ein oben geschlossenes Katzenklo aufstellen, das zur Minimierung unangenehmer Gerüche mit einem Karbonfilter ausgestattet ist.
  • Katzen mögen am liebsten verklumpendes, „schaufelbares" Katzenstreu. Entfernen Sie die verunreinigte Streu, wodurch die übrige Streu frisch und trocken bleibt.
  • Wenn Sie die Katze von einem anderen Haushalt übernommen haben, sollten Sie in Erfahrung bringen, welche Art von Katzenklo von den vorigen Haltern verwendet wurde. Manche Katzen weigern sich, Katzenklos zu benutzen, die ihnen nicht gefallen.
  • Füllen Sie das Katzenklo bis zur vom Hersteller empfohlenen Tiefe mit Katzenstreu und stellen sie es auf eine leicht zu reinigende Oberfläche. Wenn Sie ein Katzenklo durch ein neues ersetzen, sollten Sie sich über die empfohlene Befülltiefe informieren, da diese je nach Ausführung des Katzenklos unterschiedlich ausfallen kann.
  • Entfernen Sie verunreinigte Streu mindestens täglich. Leeren Sie das Katzenklo einmal wöchentlich vollständig und waschen Sie es mit heissem Wasser und Reinigungsmittel ab. Vermeiden Sie Desinfektionsmittel, da einige davon für Katzen giftig sind.
  • Wenn Sie schwanger sind, sollten Sie aufgrund des Risikos von Toxoplasmose niemals verunreinigte Streu anfassen.
  • Lassen Sie Ihre Katze niemals ohne Katzenklo zuhause zurück. Wenn Ihre Katze den Harndrang für längere Zeit zurückhalten muss, entwickeln sich in der Blase Bakterien, die eine Blasenentzündung verursachen.
  • Wenn Ihre Katze die Wohnung oder das Haus durch Verrichten des Geschäfts verunreinigt, kann dies auch ein psychisches Problem wie FLUTD (Erkrankungen der unteren Harnwege) zur Ursache haben. Dies ist ein schmerzhaftes und potenziell tödliches Gesundheitsproblem, wenn der Harnfluss blockiert ist.
  • Häufiges Aufsuchen des Katzenklos, Verschmutzungen, dunkler oder rötlicher Urin, Stubenunreinheit, gequälte oder Bedrückung vermittelnde Geräusche und exzessive Körperpflege in der Nähe der Leistengegend können Anzeichen von FLUTD sein. Kontaktieren Sie immer Ihren Tierarzt, wenn Sie irgendwelche Gesundheitsprobleme vermuten.
Expertenteam

EXPERTENTEAM

Haben Sie eine Frage über Ernährung oder Gesundheit Ihres Tieres? Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie unsere Tierärztin und ihr Expertenteam.


Weiter

Expert

1 Frau, 2 Hunde, 700 km

Rachel wird in totaler Autonomie mit ihren 2 Hunden den längsten Europäischen Wanderweg im Polarkreis zurücklegen.

FOLGEN SIE DEM ABENTEUER

Expertenteam

TREFFEN SIE UNS

PURINA Newsletter: tauchen Sie ein in die Welt von PURINA und profitieren Sie von vielen Vorteilen !

Weiter