Einen Hund bei sich aufnehmen

Einen Hund bei sich aufnehmen

Entdecken Sie die Freuden, einen Hund in der Familie zu haben, anhand dieser Tipps und Tricks von PURINA® Matzinger®.

Mit ihrer bedingungslosen Liebe sind Hunde wunderbare Gefährten für Kinder. Sie helfen ihnen auch, sich im Alltag mehr zu bewegen, und reduzieren den Stress für die ganze Familie. Wussten Sie beispielsweise, dass Kinder, die zu Hause einen Hund haben, in der Schule weniger wegen Krankheit fehlen? Oder dass sich Hundebesitzer schneller von Krankheiten und Infektionen erholen als andere Menschen?

Auf den folgenden Seiten erfahren Sie, wie ein Hund in der Familie Ihren Kindern hilft, zu lernen, zu wachsen und sich zu entwickeln.

Wenn Sie sich für einen Welpen entscheiden, bekommen Sie hier ein paar Tipps, die für alle Familienmitglieder hilfreich sind – auch für die Kinder ...

  • Ihr Welpe braucht einen warmen, bequemen Ort zum Schlafen. Füllen Sie sein „Bett“ mit Wolldecken und legen Sie eine Wärmeflasche darunter, damit er sich behaglich und geschützt fühlt.
  • Benützen Sie einen Futternapf mit schwerem Boden! Plastiknäpfe kippen leicht um, wenn der Welpe sich ein wenig ungeschickt anstellt. Bei schwereren Näpfen aus Keramik oder rostfreiem Stahl passiert dies nicht.
  • Das Zahnen ist, wie bei Kindern, auch für Welpen ein Problem. Halten Sie eine Auswahl von Artikeln und Spielzeug bereit, damit er etwas zum Kauen hat und sich nicht an Socken und Schuhe heranmacht. Achten Sie unbedingt darauf, dass das Kauspielzeug für Welpen geeignet und ausreichend gross ist, damit er es nicht versehentlich verschluckt oder sich das Zahnfleisch verletzt.
  • Ein Besuch beim Tierarzt und Impfungen sind für alle Welpen unerlässlich. Nehmen Sie genügend Leckerlis mit, wenn Sie Ihren Welpen zum ersten Arzttermin bringen. Er wird wahrscheinlich aufgeregt sein und braucht besonders viele Zeichen der Liebe und Zuneigung, damit er sich beruhigt.

Sobald er alle seine Impfungen hinter sich hat, können Sie Ihren Welpen auf einen ersten Spaziergang mitnehmen. Sie sollten ihn aber schon vorher zu Hause an sein Halsband und die Leine gewöhnen. Gewöhnen Sie Kinder und Hund an den alltäglichen Spaziergang. Dies hilft auch, eine enge Beziehung mit dem neuen Hund aufzubauen.