Futter und Ernährung

Fütterung von Hunden kleiner Rassen

Fütterung von Hunden kleiner Rassen

Fütterung kleiner Hunde

Oft machen kleine Hunde ihre kleine Statur mit ihrer grossen Persönlichkeit wett – aber das ist noch nicht alles. Gross ist auch der Energiebedarf dieser Hunde. Kleine Hunde weisen ein höheres Verhältnis zwischen Körperoberfläche und Körpergewicht als ihre grösseren Verwandten auf. Daher haben sie einen deutlich schnelleren Stoffwechsel und verbrennen wesentlich schneller Energie. Beispielsweise benötigt ein Pomeraner pro kg Körpergewicht mehr als die doppelte Kalorienmenge einer Deutschen Dogge.

Wie mehr Nutzen bei geringeren Futtermengen ermöglicht wird

Es ist völlig natürlich, dass kleinere Hunderassen auch einen kleineren Mund und Magen haben. Allerdings ist es dadurch recht schwer, derart viel Energie in relativ geringe Futtermengen zu packen! Aufgrund ihres kleineren Magens können diese Hunde nicht viel Nahrung auf einmal verdauen. Geben Sie Ihrem kleinen Hund daher kleinere Mahlzeiten, dafür aber häufiger. Im Erwachsenenalter sind kleine Hunderassen zur Deckung ihres speziellen Nährstoff- und Kalorienbedarfs zwei- bis viermal täglich zu füttern. Widerstehen Sie der Versuchung, diese Ernährungslücke durch Tisch- oder Küchenabfälle zu schliessen. Speziell abgestimmte Nahrungsmischungen für kleine Hunderassen sind die weitaus gesündere Alternative. Fertig-Markennahrung für kleine Hunderassen enthält mehr hochwertiges Protein, mehr Fett und mehr Kohlenhydrate und fördert in Form kleinerer Futterstücke das Kauen sowie eine verbesserte Verdauung.

Jung und alt

Einer der schönen Aspekte kleiner Hunde ist die Tatsache, dass diese Hunde schneller erwachsen werden und später ins hohe Alter eintreten. Bei kleinen Hunderassen erfolgt das Abstillen mit etwa drei oder vier Wochen, an ihrem ersten Geburtstag gelten diese Hunde bereits als ausgewachsen. Ihre grösseren Artgenossen hingegen brauchen teilweise doppelt so lange, bis sie erwachsen geworden sind. Zudem setzt bei grossen Hunderassen der Altersprozess schneller ein – bei manchen bereits mit fünf Jahren – wohingegen manche kleine Hunderassen erst mit zehn Jahren ihre goldenen Jahre erreichen. In diesem Fall gilt: Weniger kann mehr sein!

Purina-Marken für kleine Hunde

Mehrere führende Purina-Marken bieten Nahrungsmischungen für erwachsene Hunde und Hundewelpen, die speziell auf die Bedürfnisse kleiner Hunderassen abgestimmt sind, an. Diese stellen jeweils das Ergebnis des neuesten wissenschaftlichen Fortschritts im Bereich Qualität, Geschmack und Nährstoffgehalt dar.

Expertenteam

EXPERTENTEAM

Haben Sie eine Frage über Ernährung oder Gesundheit Ihres Tieres? Zögern Sie nicht und kontaktieren Sie unsere Tierärztin und ihr Expertenteam.


Weiter

Expert

1 Frau, 2 Hunde, 700 km

Rachel wird in totaler Autonomie mit ihren 2 Hunden den längsten Europäischen Wanderweg im Polarkreis zurücklegen.

FOLGEN SIE DEM ABENTEUER

Expertenteam

TREFFEN SIE UNS

PURINA Newsletter: tauchen Sie ein in die Welt von PURINA und profitieren Sie von vielen Vorteilen !

Weiter